trotz impfen gesund

mündig bleiben beim thema impfen

Wissen Sie-ich habe soeben beschlossen, dass ich für´s Impfen bin!

Seit dem Beitrag gestern im TV, wo wir alle eine Kostprobe dessen, was wir Meinungsfreiheit nennen, bekamen- ich bin für´s Impfen!

Und lassen wir hoffentlich unseren so hochmotivierten und natürlich im Interesse aller Menschen handelnden Gesundheitsminister endlich die Impfpflicht einführen!

Dann hat das Gelaber ein Ende!

Ich bin ja auch geimpft, wissen Sie..

Ich hatte keine Wahl, weil ich in einem Land Kind war, das den Segen der Pflichtimpfungen gesetzlich festgelegt hatte.
Dieses Land verkaufte dann auch gegen harte Devisen unwissende Patienten für Experimente an nicht zugelassenen Medikamenten.

Aber ansonsten war ja damals alles besser, wie viele in den Ostbundesländern heute erinnern.

Gedächtnislücken sind ja recht bekannt in diesem Lande, der Autobahnen und anderen Errungenschaften die von einer Diktatur zur nächsten führten.
Was übrig blieb im Erinnerungspool der Alten waren die Fortschritte der Medizin die Deutschland (zu welchem Preis?) zum führenden Land auf dem Gebiet gemacht hatte.

Und ach ja.. die Brotpreise und der öffentliche Nahverkehr.. alle konnten es sich leisten.

Und dann gab es eben die Impfpflicht.

Ich bin ja geimpft.

Aber hatte ich schon gesagt, dass ich auch heute noch an Asthma leide? Ich habe das schon seit ich Kind war.
Und Allergien auch.
Ach ja- die Masern und Mumps bekam ich (Gott sei Dank) trotz Impfung.

Sicher- ich bin ja auch nur Heilpraktiker und habe wirklich keine Ahnung!

Ob der Tod von einigen Kindern, so grausam er ist für die Hinterbliebenen, etwas mit Nicht-Impfung zu tun hat?
Wer soll das genau wissen.

Wenn aber das Risiko, d.h. eine der unerwünschten Nebenwirkungen, die laut Beipackzettel (Bitte lesen- wer das kann) eintreten können, zuschlägt.

Wenn das passiert, was niemand will- dann kann man jedoch sehr wohl den Weg der Krankheit nachweisen.

Wenn- ja wenn sich ein Arzt findet, der der Verpflichtung nachkommt und einen vermuteten Impfschaden meldet. Und wenn den Eltern dann nicht die Luft ausgeht im Rahmen der Prozesse die sie ggf führen müssen um den Impfschaden als solchen anerkannt zu bekommen.

Aber das sind ja dann eh Verschwörungstheoretiker.

Nun- ich bin für´s Impfen!

Tun wir´s doch einfach.

Ach ja, bitte liebe Eltern vergessen Sie dann auch nicht, den mitfühlenden Kinderarzt nach der Garantie zu fragen, dass Ihr Sprößling gesund bleibt und er auch im Nachhinein keine Spätfolgen

  • Verhaltensauffälligkeiten(ADHS)
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Asthma
    • davonträgt.

      Aber, ich vergaß- das hat ja mit den Impfungen nichts zu tun.

      Ich bin für´s Impfen!

      Es ist viel schöner!

      Ein kleiner Pieks. Und alle sind zufrieden.

      Die Tante im Kinderkarten weist einen nicht ab.
      Der Kinderarzt hat immer genug zu tun, weil die lieben Kleinen jeden Schnupfen auffangen.

      Kurzum- alles froh!

      Alle tun, was Vater Staat sagt- alle sind brav.

      Und wenn Sie später zum Kurpfuscher äh.. Homöopathen , Heilpraktiker oder wie diese schrecklichen Typen heißen , gehen sollten:

  • lassen Sie die Impfungen ausleiten
  • Mit völlig unwissenschaftlichen Zuckerkügelchen.. äh Globuli..
    • Aber daran muß man ja glauben.

      Komisch – die Zahl der Gläubigen wächst – täglich.
      Oh.. ist es am Ende eine neue Religion?

      Wie heißt es „BILD-Dir Deine Meinung“-nur zu!!

      Und wenn´s Sie es noch nicht gemerkt haben: das ist meine private Meinung.. Nicht ernst nehmen- nicht wundern!